Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Allgemeines von André Wiege

 

Turnierbericht vom Werther Schloss-Open 2016

André Wiege, Helge, Lobosch und Marco machten sich kurz vor Ostern zusammen mit den Schachfreunden Felix und Hans-Joachim aus Hameln auf, um die Fahnen des Bezirkes 3 in die große weite Welt zu tragen. Das Turnier wurde in vier Leistungsgruppen geteilt. André und Felix spielten im A-Open (ab 1900 DWZ), Helge und Joachim spielten im B-Open (bis 2100), Marco im C-Open (bis 1800) und Lobosch im Nachwuchsturnier. Die Profis spielten 7 Runden, daher reisten sie schon am Donnerstag an. Nach zähem Kampf musste sich André einem jungen Bundesligaspieler...

Weiterlesen
Vereinsturniere

Die Stadtmeisterschaft geht in die entscheidende Phase. Es ist noch jede Menge Spannung drin. In der Spitzenpaarung treffen Max Raimann und Dirk Ermel aufeinander, die jeweils 4,5 Punkte haben. Die beiden Verfolger Rüdiger Schmoldt und Marco Sommer haben jeweils 4 Punkte und treffen ebenfalls im direkten Duell aufeinander.

Opens internal link in current windowZur Auslosung der 6.Runde...

Weiterlesen
Allgemeines von Hartwig Hake

Der Bezirksspielleiter liest unsere Seite (das freut schon mal). Im Bericht der Zweiten hat er festgestellt, dass eine wichtige Regelauslegung offenbar nicht bekannt ist, daher hier sein Kommentar.

 

"Es gilt 2.3.2 der BTO:Mögliche Punkte in der Bezirksliga sind 8, da an 8 Brettern gespielt wird.==> Bei 3,5:3,5 haben beide Mannschaften weniger als die Hälfte der möglichen Brettpunkte; also erhalten sie keinen Mannschaftspunkt."

Lieber Hartwig, vielen Dank für diesen wichtigen Hinweis.

Weiterlesen
2. Mannschaft von Jürgen Cortekar

Letzten Sonntag spielte in der achten Runde der Bezirksliga die Zweite gegen die erste von Osterode.

Die Gäste aus Osterode waren nur mit Sieben angereist, wir waren aber auch nur zu sechst. Beide hatten das erste Brett nicht besetzt, so dass nur sieben Partien gespielt wurden.

Bislang war es so, dass man für einen Punkt in der Tabelle 4 Brettpunkte und für zwei MP mindestens 4,5 Brettpunkte benötigte. Nach der Regel wären beide Teams leer ausgegangen, wenn der Kampf 3,5 zu 3,5 geendet wäre. Kurz bevor es losging, hatte Claudia Markgraf im Mannschaftsheft eine Änderung gefunden, wonach seit...

Weiterlesen
6. Mannschaft von Werner Freier

Den Vorsitzenden (mich) erreichte die Nachricht wie ein Donnerschlag! Kampflos verloren? Bei einem Heimspiel? Die gegnerische Mannschaft fährt aus dem Harz nach Hildesheim um dann dort leere Bretter vorzufinden? Für mich gibt es da nur einen Kommentar - höchst peinlich.

Mit der Mannschaft wird es eine Krisensitzung geben. Sicherlich ist den, meist noch jungen, Spielern nicht klar geworden, dass man mit der Meldung in einer Mannschaft eine Verpflichtung eingeht. Da notiert man sich die Termine und sagt frühzeitig ab, damit noch Ersatz verpflichtet werden kann. Hätten die angesprochenen Spieler...

Weiterlesen
5. Mannschaft von Mohammad Abdolvahabi

Am heutigen Tag (13.03.16) spielte die 5. Mannschaft als Gast gegen SK Harzburg 3. Das Spiel begann um 11.00 Uhr.  Felix spielte am Brett 1. Sein Gegner verlor seine Dame fast zu Beginn der Partie und gab er auf.  Kai Erik spielte am Brett 2 und nach einem spannenden Spiel müsste er gegen seinen etwas stärkeren Gegner aufgeben.  Am Brett 3 spielte ich (Mohammad) gegen Anja Winkler und besiegte sie nach einer spannenden Partie. Die Partie wurde als verloren bewertet. „Gemäß BTO 2.7.6: Hildesheimer SV 5: Spieler Abdolvahabi,; M. wurde zu tief eingesetzt und hat die Partie verloren“.  Samuel, der...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

So macht das Schachspielen große Freude. Nach 35 Min. 1:0, nach 45 Min. 2:0 für uns. Endlich, mein erster langerwarteter, dazu noch sehr schneller Sieg in der laufenden Saison. In kurzer Zeit eroberte ich die ungedeckte Dame des Gegners und durfte nach verzweifelter aber fruchtloser Gegenwehr den ersten Brettpunkt verbuchen. Typisch Eike, sein inzwischen standartgemäßer Dritter 45 Minutensieg brachte den nächsten Brettpunkt für uns ein.

Danach dauerte es etwas länger bis zur Erfolgsmeldung. Andrè spielte gegen das Damengambit, hielt das Spiel gut im Gleichgewicht und konnte infolge eines...

Weiterlesen
3. Mannschaft von Karl-Ulrich Gutschke

Nach der herben Niederlage gegen den Tabellenletzten Bad Salzdetfurth 2 hätte niemand mehr auch nur einen Cent auf den Klassenerhalt verwettet. Im Heimspiel gegen Hameln 4 konnte die Mannschaft daher unbeschwert aufspielen. Und siehe da, gegen die im Durchschnitt um 240 (!) DWZ-Punkte stärkeren Hamelner gelang ein unerwartetes Unentschieden. Als erstes konnten die jungen Mannschaftsdebütanten Lobosch Hintze und Nikita Keil gegen ihre viel stärkeren Gegner Remis vermelden. Auch Peter Behrends, Wilfried Große und ich (Karl Ulrich Gutschke) erzielten an den ersten drei Brettern nach etwa drei...

Weiterlesen

Weitere Berichte