• Training mit WGM Melanie Lubbe

    Wir konnten die weibliche Großmeisterin Melanie Lubbe für einen Trainingstermin gewinnen. Am 4.9.20 wird die sympatische Spitzenspielerin uns eine...

Die Bestimmungen der Covid-19 Pandemie erfordern eine Vor-Anmeldung. Nicht angemeldete Spieler können leider nicht einfach so vorbeikommen.

Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Weihnachts-DWZ-Turnier der Jüngsten ....

Kurz vor Weihnachten sollte es für unsere jüngsten Mitglieder im Schachverein nochmals rund gehen … ein DWZ-ausgewertetes Turnier stand zum Abschluss des Jahres auf dem Programm und im Vorfeld hatten sich nahezu alle in Frage kommenden Kinder dazu angemeldet (alle U10 Spieler und U12 Spieler mit einer DWZ kleiner als 1000) .

Nachdem ein Spieler leider erkrankte und ein Spieler nicht erschien, blieben nun 14 Schachspieler übrig. In der letzten Trainingsstunde wurden nochmals die Notationskenntnisse aufgefrischt , ein Spieler bekam noch schnell eine Blitzlektion zwischengeschoben. 

U.a. sollte dieses Turnier die potentiellen U10 LMM Spieler vorbereiten - und was im Vorfeld immer wieder erinnert und besprochen wird, klappte bereits sehr gut. Langsam spielen, Uhr drücken, Notation schreiben und Turnierruhe einhalten. Sehr überrascht war ich vor allem von der Tatsache, dass es heute keine einzige Partie gab, die bereits nach 5-10 Minuten beendet war. Ganz im Gegenteil - hervorheben muss man hier, dass in der 5. und 6. (… und letzten Runde des Tages) Runde gerade am letzten Brett besonders lange und ausdauernd gekämpft wurde. Da wurde echtes Durchhaltevermögen von Brandon gegen Salma bzw. Marcel bewiesen.

Nach 6 Runden mit jeweils 60 Minuten Bedenkzeit, in denen aber niemand ernsthaft unter Zeitnot geriet, stand der Sieger fest - Hashem hatte sich auch hier nichts nehmen lassen und gewann souverän mit 6 Punkten. 

Der 2. Platz ging an Daniel, der sich im Verlauf des Turniers nur Hashem beugen musste und mit 5 Punkten verdient den Pokal entgegennahm.

Danach folgten gleich 3 Spieler mit jeweils 3,5 Punkten - hier konnte aber Nicolas , aufgrund der besseren Feinwertung, den Sprung auf' s Treppchen machen und der 3. Pokal ging an ihn. 

Keiner ging aber leer aus, verdient haben sich alle ihre Medaillen und Urkunden - denn jeder hat in seinen Möglichkeiten hier sein Bestes gegeben.

 

 

 

Terminkalender

Weihnachts-DWZ-Turnier der Jüngsten ....

Kurz vor Weihnachten sollte es für unsere jüngsten Mitglieder im Schachverein nochmals rund gehen … ein DWZ-ausgewertetes Turnier stand zum Abschluss des Jahres auf dem Programm und im Vorfeld hatten sich nahezu alle in Frage kommenden Kinder dazu angemeldet (alle U10 Spieler und U12 Spieler mit einer DWZ kleiner als 1000) .

Nachdem ein Spieler leider erkrankte und ein Spieler nicht erschien, blieben nun 14 Schachspieler übrig. In der letzten Trainingsstunde wurden nochmals die Notationskenntnisse aufgefrischt , ein Spieler bekam noch schnell eine Blitzlektion zwischengeschoben. 

U.a. sollte dieses Turnier die potentiellen U10 LMM Spieler vorbereiten - und was im Vorfeld immer wieder erinnert und besprochen wird, klappte bereits sehr gut. Langsam spielen, Uhr drücken, Notation schreiben und Turnierruhe einhalten. Sehr überrascht war ich vor allem von der Tatsache, dass es heute keine einzige Partie gab, die bereits nach 5-10 Minuten beendet war. Ganz im Gegenteil - hervorheben muss man hier, dass in der 5. und 6. (… und letzten Runde des Tages) Runde gerade am letzten Brett besonders lange und ausdauernd gekämpft wurde. Da wurde echtes Durchhaltevermögen von Brandon gegen Salma bzw. Marcel bewiesen.

Nach 6 Runden mit jeweils 60 Minuten Bedenkzeit, in denen aber niemand ernsthaft unter Zeitnot geriet, stand der Sieger fest - Hashem hatte sich auch hier nichts nehmen lassen und gewann souverän mit 6 Punkten. 

Der 2. Platz ging an Daniel, der sich im Verlauf des Turniers nur Hashem beugen musste und mit 5 Punkten verdient den Pokal entgegennahm.

Danach folgten gleich 3 Spieler mit jeweils 3,5 Punkten - hier konnte aber Nicolas , aufgrund der besseren Feinwertung, den Sprung auf' s Treppchen machen und der 3. Pokal ging an ihn. 

Keiner ging aber leer aus, verdient haben sich alle ihre Medaillen und Urkunden - denn jeder hat in seinen Möglichkeiten hier sein Bestes gegeben.

 

 

 

Weitere Berichte

Allgemeines von Werner Freier

Das Sommerfest war wieder einmal schön. Die Grillhütte in Wendhausen bot ein gutes Ambiente und ab 17:00 Uhr trudelten zunächst die Jugendlichen und ihre Eltern ein. Neben der Schachralley war Fußball beliebt. Auch Marco und Max traten das Rund. Abends wurde noch lange beieinandergesessen und noch die eine oder andere Partie geblitzt.

Weiterlesen
Allgemeines von Marco Sommer

Nicht nur unsere Jugend war am Wochenende unterwegs. Max, Waldemar, Daniel und ich vertraten den Hildesheimer SV bei der offenen Niedersachsenmeisterschaft im Fischerschach. Sieben Runden Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit. Der Unterschied zum normalen Schach besteht darin, dass die Anfangsaufstellung der Figuren vor jedem Spiel ausgelost wird. Dabei sind 960 verschiedene Ergebnisse möglich – für fleißige Eröffnungstheorieauswendiglerner wie mich ein Schlaraffenland.

Verabredet hatten wir uns um 8:45 Uhr am Hauptbahnhof. Ich war der erste. Für die, die es überlesen haben – ich war...

Weiterlesen
Allgemeines von Werner Freier

So sieht er aus in der großen und kleinen Variante. Einer für den Hauptpokal, einer für das Qualifikationsturnier. Sehr schick. Da gibt man sich gleich noch mehr Mühe, um diese Trophähe ein Jahr lang zu Hause präsentieren zu können.

Weiterlesen
Allgemeines von Daniel Bäcker u. Werner Freier

Am 22.6 fand im Medicinum (Bäckerei Mannamia) um 10 Uhr die 3. Runde vom HarzCup statt. Die U-10 Mannschaft mit Eike, Tristan, Nikita und Can spielte gegen das HiSV-Mixed Team mit Leon, Jannes, Harvey und Lewis. Alle konnten es kaum erwarten, die Partie zu beginnen. Kurz nach 10 Uhr war es dann soweit: Die Spieler mit Weiß eröffneten die Runde meist mit e4. Aber auch d4-Eröffnungen kamen auf´s Brett. Natürlich wurde wieder zu schnell gespielt. Nach nur fünf Minuten hatten fast alle schon ihre ersten zehn Züge hinter sich. Lob an Can und seinen Gegner Lewis. Beide spielten äußerst langsam und...

Weiterlesen
5. Mannschaft von Werner Freier

Trotz beruflicher Belastung und trotz Wochenendehe übernimmt Mohammad Abdolvahabi die Führung der neu aufgestellten fünften Mannschaft. Mohammad benötigt natürlich Hilfe. Ich bin sicher, dass zum Beispiel Alexander eine helfende Hand anbieten wird. Viel Glück!

Weiterlesen
4. Mannschaft von Daniel Bäcker

Seit mehr als 2 Jahren spiele ich, Daniel B., im Hildesheimer Schachverein und habe schon die ein oder andere Erfahrung gesammelt. Zurzeit mache ich mein Abitur und werde im Anschluss daran mein Studium in der Fachrichtung Physik beginnen. Ich freue mich, dass mich der Vorstand mit der Leitung der 4. Mannschaft für die nächste Saison betraut hat. Unser Ziel ist der Aufstieg in die Kreisliga.

(Die genaue Aufstellung der Mannschaften werden noch bekannt gegeben)

Ich freue mich schon, mit Euch die nächste Saison zu bestreiten.

Euer Daniel

 

Weiterlesen
3. Mannschaft von nordhesse

Letzte Saison wurde gekämpft! Unser Einstand in der Bezirksklasse wurde mit dem Klassenerhalt belohnt! 

Nun geht es in die nächste Saison.

Nachdem der SV Osterode-Südharz und SK Bad Lauterberg aufgestiegen und WSV Clausthal-Zellerfeld und ESV Rot-Weiß Göttingen 2 abgestiegen sind, erwarten uns folgende Mannschaften:

PSV Bad Pyrmont
SK Goslar
Hamelner SV 4
SK Duderstadt
Alfelder SV
SC Schwarz-Weiß Northeim 2 (Aufsteiger)
Hamelner SV 5 (Aufsteiger)

SK Gronau 1 (Absteiger)
SV Grün-Weiß Parensen 1 (Absteiger)


Erster Spieltag ist der  21.09.2014. Die finale Mannschaftsaufstellung wird nach dem...

Weiterlesen
2. Mannschaft

So durchdringend, wie der Blick von Curd Jürgens in dem Filmklassiker "Schachnovelle", so wollen wir unsere Gegner anschauen. Sie sollen das "Weiße in unseren Augen" sehen, denn wir haben in dieser Saison Aufstiegsambitionen. Teamgeist ist gefragt. Auf dem Vereinsfest werden wir beginnen und dann werden wir unsere Tradition in der Lechstedter Obstweinschänke fortsetzen. Jungs: können wir das schaffen - Ja, wir schaffen das!

Weiterlesen
1. Mannschaft von Werner Freier

Wir freuen uns auf die nächste Saison. Gleich zu Beginn geht es gegen einen großen Namen: Hannover 96. So mancher unserer Vereinsspieler muss sich dann doch fragen, ob er den Fanschal an diesem Tag nicht besser zu Hause lässt.

Weiterlesen
Allgemeines von vom Nordhessen

Tja Leute, wer sagt Schach wäre ein Sport für Weicheier, der irrt!

Unter Einsatz meines Lebens, meiner Gesundheit und meiner alten müden Knochen, musste ich alles dafür tun um die Meute der Hildesheimer Schachjugend in Verden bei Laune zu halten. Neben Schach, musste ich mich auch dem Fußball spielen und dem Airhockey hingeben. Während ich im Airhockey der Champ war, musste ich im Fußball leider die Froschschenkel von mir strecken! Denn auch in Verden- liegt ja bekanntlich im Bremer Speckgürtel (der bei mir übrigens purzelt)- herrschen die Gesetze der Schwerkraft.

Oder war vielleicht doch...

Weiterlesen