Neuigkeiten werden hier chronologisch veröffentlicht. Wer sich nur für Turnierberichte, Mannschaftsnews oder Jugendschach interessiert muss dorthin klicken.

Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

HiSV-5 und 6 in der 1. Runde: Lokalderby in der Kreisklasse

Für unsere in der Kreisklasse spielenden Mannschaften startete die neue Saison gleich doppelt spannend: Zum einen trat erstmals unsere neue „Kindermannschaft“ HI 6 an und zum anderen ging es gleich mit einem reizvollen „Lokalderby“ los: Die frisch gebackene HI 6 traf auf unsere ja bereits erfahrene Damenmannschaft. Für die 6er waren am Start (in der Brett-Reihenfolge) Hashem, Jonas, Nicolas & Jannik und für die Damen Nibal, Doreen, Uschi & America. Um ehrlich zu sein, haben wir uns keine allzu großen Chancen ausgerechnet und waren uns einig, dass wir uns über 1,5 bis 2 Punkte schon sehr freuen würden! - Besonders spannend war natürlich das Duell an Brett 1, wo Hashem - für uns überraschend dank Doreens Mannschaftsaufstellung - gegen seine Mama Nibal antrat :-). Meine Frage kurz vor Beginn, ob er irgendeine „Beißhemmung“ habe, beantwortete Hashem gewohnt trocken und kurz mit „Nö“... ;-) Auch umgekehrt schien das zu gelten und so schenkten sich die beiden nichts. - Am Ende konnte Hashem jedoch seinen schon früh errungenen Materialvorteil ausbauen und nach 32 Zügen war ein Punkt mehr auf dem Mannschaftskonto! Aber auch Jonas, Nicolas & Jannik konnten sich über die ca. 90 Min. Spieldauer sehr gut halten, hier und dort sogar einen kleinen Materialvorteil gewinnen oder wieder ausgleichen. Toll fand ich, dass gerade unsere jüngsten Spieler sich Zeit gelassen und ruhig gespielt haben. Auch wenn Nicolas sich nach 24 Zügen gegen Uschi geschlagen geben musste (Matt mit Dame & Läufer), hat er gut mithalten können. Jannik konnte einen anfänglichen leichten Materialnachteil gegen America immer mehr umkehren und am Ende auch davon profitieren, dass sie eine eigene Mattchance übersehen hatte. - Das war knapp, aber Punkt ist Punkt ;-). „Held des Tages“ war für uns Jonas, der sich ein vergleichsweise langes Duell mit Doreen lieferte und am Ende ein Remis erzielen konnte. - Glückwunsch, toll gemacht! Am Ende ein guter Start für unsere neue „Kindermannschaft“, die sich über einen 2,5:1,5 Mannschaftssieg freuen darf! (P. S.: Danke noch mal an Doreen für die Unterstützung bei den kleinen Details, über die Anfänger-MF stolpern können... ;-)). Opens external link in new windowTabelle

(Fotos: Doreen Jansen, Lutz Kohrt)

Terminkalender

HiSV-5 und 6 in der 1. Runde: Lokalderby in der Kreisklasse

Für unsere in der Kreisklasse spielenden Mannschaften startete die neue Saison gleich doppelt spannend: Zum einen trat erstmals unsere neue „Kindermannschaft“ HI 6 an und zum anderen ging es gleich mit einem reizvollen „Lokalderby“ los: Die frisch gebackene HI 6 traf auf unsere ja bereits erfahrene Damenmannschaft. Für die 6er waren am Start (in der Brett-Reihenfolge) Hashem, Jonas, Nicolas & Jannik und für die Damen Nibal, Doreen, Uschi & America. Um ehrlich zu sein, haben wir uns keine allzu großen Chancen ausgerechnet und waren uns einig, dass wir uns über 1,5 bis 2 Punkte schon sehr freuen würden! - Besonders spannend war natürlich das Duell an Brett 1, wo Hashem - für uns überraschend dank Doreens Mannschaftsaufstellung - gegen seine Mama Nibal antrat :-). Meine Frage kurz vor Beginn, ob er irgendeine „Beißhemmung“ habe, beantwortete Hashem gewohnt trocken und kurz mit „Nö“... ;-) Auch umgekehrt schien das zu gelten und so schenkten sich die beiden nichts. - Am Ende konnte Hashem jedoch seinen schon früh errungenen Materialvorteil ausbauen und nach 32 Zügen war ein Punkt mehr auf dem Mannschaftskonto! Aber auch Jonas, Nicolas & Jannik konnten sich über die ca. 90 Min. Spieldauer sehr gut halten, hier und dort sogar einen kleinen Materialvorteil gewinnen oder wieder ausgleichen. Toll fand ich, dass gerade unsere jüngsten Spieler sich Zeit gelassen und ruhig gespielt haben. Auch wenn Nicolas sich nach 24 Zügen gegen Uschi geschlagen geben musste (Matt mit Dame & Läufer), hat er gut mithalten können. Jannik konnte einen anfänglichen leichten Materialnachteil gegen America immer mehr umkehren und am Ende auch davon profitieren, dass sie eine eigene Mattchance übersehen hatte. - Das war knapp, aber Punkt ist Punkt ;-). „Held des Tages“ war für uns Jonas, der sich ein vergleichsweise langes Duell mit Doreen lieferte und am Ende ein Remis erzielen konnte. - Glückwunsch, toll gemacht! Am Ende ein guter Start für unsere neue „Kindermannschaft“, die sich über einen 2,5:1,5 Mannschaftssieg freuen darf! (P. S.: Danke noch mal an Doreen für die Unterstützung bei den kleinen Details, über die Anfänger-MF stolpern können... ;-)). Opens external link in new windowTabelle

(Fotos: Doreen Jansen, Lutz Kohrt)

Weitere Berichte

alles von Werner Freier
1
Freier
-
Belov

1/2
:
1/2
2Schmoldt-Barz1/2:1/2
3Sommer-Hellmer1/2:1/2
4Schano-Kaiser1:0
5Hintze, L-Konczak0:1
6Engwicht-Brunotte1:0
7Rowohl-Möller1:0
8Donath-Krumschmidt1:0
1Gutschke-Wehrmann0:1
2Matthias-Spieker1:0
3Wrede-Vieto0:1
4Pech-Mai, R0:1
5Bäcker-Albert1:0
6Große-Vieto-R1/2:1/2
7Fischer-Retzlaff0:1
8Cortekar-Krüger1/2:1/2
1Becker, C-

Brügger

+:-
2Borstel-Quack+:-
3Kraszewski-Kempin1:0
4Schmidt, F-Wache0:1
5Strick-Wahl1:0
6Ullrich-Froese1:0
13,5:8,5
Weiterlesen
2. Mannschaft von Werner Freier

Letztes Jahr konnten wir aus Hameln zwei Mannschaftspunkte entführen, das sorgte dafür, daß man uns heute nichts schenkte. Fast in Bestbesetzung lief Hameln 2 bei uns auf. Alle waren entspannt, es war eine sehr kollegiale  Atmosphäre.Matthias mussten wir heute an die Erste abgeben, sodass ich (Werner) heute die MF Formalitäten zu erledigen hatte. Mit dem akademischen Viertelstündchen Verspätung ging es dann los. Ja, was kann man berichten: Nun, dass der f-Bauer bei diesem Kampf in Mode war. Einmal gab es eine Holländische Verteidigung, einmal eine Bird-Eröffnung. Bis 13:15 nicht viel los:...

Weiterlesen
3. Mannschaft von Karl Ulrich Gutschke

Die Orkanwarnung veranlasste uns, statt der vorgesehenen Bahnfahrt doch aufs Auto zu setzen- die Zeiten, in denen alle vom Wetter reden, nur nicht die Bahn, sind leider längst Vergangenheit. Zum Glück konnten wir vor dem Einsetzen des angekündigten großen Sturms sicher nach Hildesheim zurückkehren.

Viel habe ich diesmal nicht von den Spielen mitbekommen; denn meine (Karl Ulrichs)  Partie gegen meinen Hamelner Gegner verlief äußerst kompliziert und wechselhaft und verlangte mir meine ganze Aufmerksamkeit ab. Leider was es dann mit dieser Aufmerksamkeit nicht so weit her, denn ein Patzer...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Conrad Becker

Wir hatten heute die Schachfreunde vom Hamelner SV 6 zu Gast. Wie immer trafen wir uns eine halbe Stunde vor´m Spiel um die Spielmaterialien aufzubauen. Allerdings hatten das bereits unsere Vereinskameraden von der Zweiten Mannschaft erledigt, vielen Dank! So nutzten wir die halbe Stunde für ein wenig Smalltalk. Hameln erschien dann nur mit 4 Spielern, so dass ich mal wieder spielfrei hatte und Torben ebenso. Wir nutzten die Zeit für eine Schnellschachpartie mit anschließender Eröffnungsanalyse und schauten dann den Anderen über die Schultern.

 

Felix S. kam ganz OK aus der Eröffnung, aber...

Weiterlesen
Mannschaften von Lutz Kohrt

Da ich heute leider verhindert war, hatte sich Hashems Vater Thaer mit unserer 6. Mannschaft auf den Weg nach Gronau gemacht (vielen Dank dafür!). In dieser 7. Saisonrunde stand das Duell Gronau 3 vs. HiSV-6 auf dem Spielplan, nachdem unsere vier Jungs ja bereits beim letzten Mal einen 4:0-Sieg gegen Gronau 2 erkämpft hatten. Etwas Sorge hatten wir, dass uns "Sabine", der über ganz Deutschland herannahende Orkan einen Strich durch die Rechnung macht und wir womöglich diesen Spieltag kurzfristig absagen bzw. verschieben müssen. Aber als es kurz nach 10 Uhr planmäßig vor der Bäckerei "manamia"...

Weiterlesen
alles von Karl-Ulrich Gutschke

So langsam entwickelt sich die Teilnahme an der Deutschen Schach-Amateur­meister­­schaft zu einem großen Aktivposten in unserem Vereinsleben. Nicht weniger als neun Vereinsmitglieder traten beim Qualifikationsturnier in Bergedorf an. Und die Erfolge ließen nicht lange auf sich warten.

Zuerst nenne ich mal das Resultat der sogenannten Vereinswertung: Teilnameberechtigt sind hier alle Vereine, aus denen mindestens vier Spieler teilnehmen. Die Summe der Punktzahlen der besten vier Spieler des Vereins bildet dann die Grundlage für die Vereinswertung. Der Hildesheimer SV belegte hier Platz 6 von...

Weiterlesen
Allgemeines von Werner Freier

Ab und zu schaut man mal rechts und mal links. Der Orientierungspunkt im Schachbezirk Südniedersachsen ist der Hamelner SV, ein großer Verein, der auch lebt, was man allein am hamelner Internetauftritt und am Jubiläumsprogramm zum 100-jährigen Jubiläum sehen kann. Und da ist mir neulich aufgefallen, dass wir fast so viele Mitglieder haben wie Hameln. Wir 81, Hameln 85. Schaut man aber mal nach, wann die letzten DWZ-bewegungen der Mitglieder waren, so sind in der hamelner Liste etliche Karteileichen, jedoch bei uns eben nicht. Daher haben wir den Hamelner Schachverein in der Mitgliederzahl...

Weiterlesen
NSV-Pokal von Axel Janhoff

Am Sonntag durften wir im NSV Pokal im Achtelfinale zum TSV Neubruchhausen (Bezirksklasse) im Landkreis Delmenhorst reisen. Wir kamen besser als geplant durch und konnten in der Gaststätte "Zur Post" vorab noch einen Kaffee trinken. Das Match fand passend zum ländlichen Flair in der alten Oberförsterei statt. 

Mit der Besetzung Dirk Ermel, Olaf Sperlich, Stephan Brandes und mir (Axel Janhoff) waren wir klarer Favorit. So gingen die Partien auch los.

An Brett 3 (Schwarz) kam ich (Axel) aufgrund von passiver Spielweise meines Gegners schnell zu einem Damenflügelangriff. Nach der Schaffung...

Weiterlesen
Jugend von Werner Freier

Wie in jedem Jahr wird im Februar die Junioren-Stadtmeisterschaft beginnen.

In jedem Jahrgang wird ein Meister ermittelt. Das ist das Turnier mit der höchsten Wahrscheinlichkeit auf einen Pokal.

Weiterlesen
alles von Werner Freier

Herzlich Willkommen in der Vereinsgemeinschaft.

Weiterlesen