• Training mit WGM Melanie Lubbe

    Wir konnten die weibliche Großmeisterin Melanie Lubbe für einen Trainingstermin gewinnen. Am 4.9.20 wird die sympatische Spitzenspielerin uns eine...

Die Bestimmungen der Covid-19 Pandemie erfordern eine Vor-Anmeldung. Nicht angemeldete Spieler können leider nicht einfach so vorbeikommen.

Neuigkeiten aus dem Vereinsleben

Die Weihnachtsansprache des Präsidenten

War 2019 ein gutes, oder ein schlechtes Jahr, oder war alles so wie immer. Die Antwort darauf ist nicht so einfach. Einen sensationellen sportlichen Erfolg können wir nicht verbuchen. Viele Mannschaften blicken eher nach unten und kämpfen um den Klassenerhalt. Besonders die Dritte Mannschaft hat es schwer. Allerdings: gerade in der Dritten zeigen sich die Spieler hochmotiviert. Unter der Woche wird noch mal ein "Zwischentraining" absolviert und man trifft sich auch privat oder in einer Kneipe, um sich weiterzuentwickeln. Motor dieser Entwicklung ist Karl-Ulrich, Motivationstrainer of the Year!!. Die Jugendarbeit unter Ana läuft auf vollen Touren. Viele Turnierbesuche und Veranstaltungen hat sie wieder organisiert. Also teilen wir den Titel des Motivationstrainers unter Ana und Karl-Ulrich auf.

Dass die Motivation stimmt sieht man auch an den Turnierbesuchen unserer Mitglieder. Die DSAM ist für viele unserer Mitglieder das Wohnzimmer und in der Gruppe macht das Spielen auch immer am meisten Spaß. So kann es gerne weitergehen.

Nicht so euphorisch stimmt mich die Tatsache, dass Dirk und Uwe, also Spielleiter und Schatzmeister,  im kommenden Jahr den Vorstand verlassen. Jahre, bzw. sogar jahrzehntelang waren sie Garanten für den Vereinsbetrieb. Dafür sei ihnen herzlich gedankt. Natürlich kommt da auch mal der Punkt an dem andere in die Verantwortung folgen müssen. Das Vereinsleben steht und fällt mit engagierten Ehrenamtlichen.

Insgesamt kann sich das Vereinsangebot an unsere Mitglieder sehen lassen, aber es gibt immer Luft nach oben. In 2020 wollen wir dann auch endlich das Gütesiegel "TOP SCHACHVEREIN" vom DSB bekommen, denn gefühlt sind wir das schon lange.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich allen Mitgliedern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2020.

W. Freier

 

Terminkalender

Die Weihnachtsansprache des Präsidenten

War 2019 ein gutes, oder ein schlechtes Jahr, oder war alles so wie immer. Die Antwort darauf ist nicht so einfach. Einen sensationellen sportlichen Erfolg können wir nicht verbuchen. Viele Mannschaften blicken eher nach unten und kämpfen um den Klassenerhalt. Besonders die Dritte Mannschaft hat es schwer. Allerdings: gerade in der Dritten zeigen sich die Spieler hochmotiviert. Unter der Woche wird noch mal ein "Zwischentraining" absolviert und man trifft sich auch privat oder in einer Kneipe, um sich weiterzuentwickeln. Motor dieser Entwicklung ist Karl-Ulrich, Motivationstrainer of the Year!!. Die Jugendarbeit unter Ana läuft auf vollen Touren. Viele Turnierbesuche und Veranstaltungen hat sie wieder organisiert. Also teilen wir den Titel des Motivationstrainers unter Ana und Karl-Ulrich auf.

Dass die Motivation stimmt sieht man auch an den Turnierbesuchen unserer Mitglieder. Die DSAM ist für viele unserer Mitglieder das Wohnzimmer und in der Gruppe macht das Spielen auch immer am meisten Spaß. So kann es gerne weitergehen.

Nicht so euphorisch stimmt mich die Tatsache, dass Dirk und Uwe, also Spielleiter und Schatzmeister,  im kommenden Jahr den Vorstand verlassen. Jahre, bzw. sogar jahrzehntelang waren sie Garanten für den Vereinsbetrieb. Dafür sei ihnen herzlich gedankt. Natürlich kommt da auch mal der Punkt an dem andere in die Verantwortung folgen müssen. Das Vereinsleben steht und fällt mit engagierten Ehrenamtlichen.

Insgesamt kann sich das Vereinsangebot an unsere Mitglieder sehen lassen, aber es gibt immer Luft nach oben. In 2020 wollen wir dann auch endlich das Gütesiegel "TOP SCHACHVEREIN" vom DSB bekommen, denn gefühlt sind wir das schon lange.

Im Namen des Vorstandes wünsche ich allen Mitgliedern ein gesegnetes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr 2020.

W. Freier

 

Weitere Berichte

Allgemeines von Werner Freier

Das Sommerfest war wieder einmal schön. Die Grillhütte in Wendhausen bot ein gutes Ambiente und ab 17:00 Uhr trudelten zunächst die Jugendlichen und ihre Eltern ein. Neben der Schachralley war Fußball beliebt. Auch Marco und Max traten das Rund. Abends wurde noch lange beieinandergesessen und noch die eine oder andere Partie geblitzt.

Weiterlesen
Allgemeines von Marco Sommer

Nicht nur unsere Jugend war am Wochenende unterwegs. Max, Waldemar, Daniel und ich vertraten den Hildesheimer SV bei der offenen Niedersachsenmeisterschaft im Fischerschach. Sieben Runden Schweizer System mit 20 Minuten Bedenkzeit. Der Unterschied zum normalen Schach besteht darin, dass die Anfangsaufstellung der Figuren vor jedem Spiel ausgelost wird. Dabei sind 960 verschiedene Ergebnisse möglich – für fleißige Eröffnungstheorieauswendiglerner wie mich ein Schlaraffenland.

Verabredet hatten wir uns um 8:45 Uhr am Hauptbahnhof. Ich war der erste. Für die, die es überlesen haben – ich war...

Weiterlesen
Allgemeines von Werner Freier

So sieht er aus in der großen und kleinen Variante. Einer für den Hauptpokal, einer für das Qualifikationsturnier. Sehr schick. Da gibt man sich gleich noch mehr Mühe, um diese Trophähe ein Jahr lang zu Hause präsentieren zu können.

Weiterlesen
Allgemeines von Daniel Bäcker u. Werner Freier

Am 22.6 fand im Medicinum (Bäckerei Mannamia) um 10 Uhr die 3. Runde vom HarzCup statt. Die U-10 Mannschaft mit Eike, Tristan, Nikita und Can spielte gegen das HiSV-Mixed Team mit Leon, Jannes, Harvey und Lewis. Alle konnten es kaum erwarten, die Partie zu beginnen. Kurz nach 10 Uhr war es dann soweit: Die Spieler mit Weiß eröffneten die Runde meist mit e4. Aber auch d4-Eröffnungen kamen auf´s Brett. Natürlich wurde wieder zu schnell gespielt. Nach nur fünf Minuten hatten fast alle schon ihre ersten zehn Züge hinter sich. Lob an Can und seinen Gegner Lewis. Beide spielten äußerst langsam und...

Weiterlesen
5. Mannschaft von Werner Freier

Trotz beruflicher Belastung und trotz Wochenendehe übernimmt Mohammad Abdolvahabi die Führung der neu aufgestellten fünften Mannschaft. Mohammad benötigt natürlich Hilfe. Ich bin sicher, dass zum Beispiel Alexander eine helfende Hand anbieten wird. Viel Glück!

Weiterlesen
4. Mannschaft von Daniel Bäcker

Seit mehr als 2 Jahren spiele ich, Daniel B., im Hildesheimer Schachverein und habe schon die ein oder andere Erfahrung gesammelt. Zurzeit mache ich mein Abitur und werde im Anschluss daran mein Studium in der Fachrichtung Physik beginnen. Ich freue mich, dass mich der Vorstand mit der Leitung der 4. Mannschaft für die nächste Saison betraut hat. Unser Ziel ist der Aufstieg in die Kreisliga.

(Die genaue Aufstellung der Mannschaften werden noch bekannt gegeben)

Ich freue mich schon, mit Euch die nächste Saison zu bestreiten.

Euer Daniel

 

Weiterlesen
3. Mannschaft von nordhesse

Letzte Saison wurde gekämpft! Unser Einstand in der Bezirksklasse wurde mit dem Klassenerhalt belohnt! 

Nun geht es in die nächste Saison.

Nachdem der SV Osterode-Südharz und SK Bad Lauterberg aufgestiegen und WSV Clausthal-Zellerfeld und ESV Rot-Weiß Göttingen 2 abgestiegen sind, erwarten uns folgende Mannschaften:

PSV Bad Pyrmont
SK Goslar
Hamelner SV 4
SK Duderstadt
Alfelder SV
SC Schwarz-Weiß Northeim 2 (Aufsteiger)
Hamelner SV 5 (Aufsteiger)

SK Gronau 1 (Absteiger)
SV Grün-Weiß Parensen 1 (Absteiger)


Erster Spieltag ist der  21.09.2014. Die finale Mannschaftsaufstellung wird nach dem...

Weiterlesen
2. Mannschaft

So durchdringend, wie der Blick von Curd Jürgens in dem Filmklassiker "Schachnovelle", so wollen wir unsere Gegner anschauen. Sie sollen das "Weiße in unseren Augen" sehen, denn wir haben in dieser Saison Aufstiegsambitionen. Teamgeist ist gefragt. Auf dem Vereinsfest werden wir beginnen und dann werden wir unsere Tradition in der Lechstedter Obstweinschänke fortsetzen. Jungs: können wir das schaffen - Ja, wir schaffen das!

Weiterlesen
1. Mannschaft von Werner Freier

Wir freuen uns auf die nächste Saison. Gleich zu Beginn geht es gegen einen großen Namen: Hannover 96. So mancher unserer Vereinsspieler muss sich dann doch fragen, ob er den Fanschal an diesem Tag nicht besser zu Hause lässt.

Weiterlesen
Allgemeines von vom Nordhessen

Tja Leute, wer sagt Schach wäre ein Sport für Weicheier, der irrt!

Unter Einsatz meines Lebens, meiner Gesundheit und meiner alten müden Knochen, musste ich alles dafür tun um die Meute der Hildesheimer Schachjugend in Verden bei Laune zu halten. Neben Schach, musste ich mich auch dem Fußball spielen und dem Airhockey hingeben. Während ich im Airhockey der Champ war, musste ich im Fußball leider die Froschschenkel von mir strecken! Denn auch in Verden- liegt ja bekanntlich im Bremer Speckgürtel (der bei mir übrigens purzelt)- herrschen die Gesetze der Schwerkraft.

Oder war vielleicht doch...

Weiterlesen