Spielerfotos

Kalender HiSV-4

Keine Nachrichten verfügbar.

Berichte aus der vierten Mannschaft

Jugend von Werner Freier
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

Durch ein gelungenes Auswärtsspiel in Oker, erreichte unsere Mannschaft mit dem verdienten Sieg einen weiteren Schritt zum Klassenerhalt in unserer Liga.

Eike fuhr den ersten Brettpunkt ein. Er entwickelt sich augenscheinlich zum 45 Min.Spieler. Nachdem er im letzten Kampf in dieser Zeit verloren hatte, drehte er heute den Spieß um und zeigte, dass man auch in 45 Min. gewinnen kann. Dabei entfernte er reichlich Material seines Gegenüber vom Brett. Holzsammler Eike in Aktion, so zumindest sah es am Brettrand aus. Ich selbst,Reinhard, mußte mich mit einem Remis zufrieden geben. Es folgte...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

Die Gäste überliessen uns zu Spielbeginn einen Brettpunkt, Brett 4 blieb unbesetzt. Bedauerlich für Patrick, der seinem ersten Einsatz in der Vierten bereits freudig  engegengefiebert hatte. Er erhielt also den Punkt geschenkt und konnte sich auf's Kiebitzen freuen.

Eike hatte keinen guten Tag erwischt und musste sich seiner spielstarken Gegnerin, sie hatte schon die ersten beiden Partien in der Kreisliga gewonnen, nach 45 min. geschlagen geben. Vinh dagegen spielte gekonnt auf, entwendete seinem Gegenüber mehrere Figuren in kurzer Zeit. Er freute sich sichtlich bei seinem Debüt in der...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

Ein unerwarteter Mannschaftssieg der Vierten, sozusagen sensationell, gelang uns in Göttingen gegen den ESV 3. Dank des in sehr guter Form aufspielenden Nachwuchses des HiSV (die Trainerarbeit zeigt ihre Früchte) konnte dieser schöne Erfolg sogar ohne den kurzfristig erkrankten D-Cup Gewinner Daniel verbucht werden.

An Brett 1 wurde Wilfried gemeldet, der aber nicht spielen konnte. Somit lagen wir zu Beginn einen Brettpunkt zurück. Lobosch punktete als Erster und gewann mit Mehrfigur und Mehrbauer gegen seinen Spielpartnerin. Ausgleich nach einer knappen Stunde also. Das gab sogleich Hoffnung...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

in der ersten Runde der neuen Schachsaison hatten wir mit Bad Harzburg 2 gleich einen spielstarken Gegner, an allen Brettern mit zum Teil deutlich besserer DWZ, mit dem wir unsere Kräfte messen durften. Leider war bei Spielbeginn das unentschuldigte Fehlen von Tolgar als Ärgernis zu verzeichnen. Ich musste kuzfristig also umdisponieren und hatte mit Stephan Lee zum Glück einen Spieler anwesend der bereit war für Tolgar einzuspringen. Eike an Brett 6 verlor eine Figur schon sehr früh und mußte daraufhin als erster die Segel streichen. Stepan hatte mit dem nicht rochierten König in der Mitte...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Alexander Türstig

Am 18.01.2015 spielte die "Vierte" gegen SK Gronau 2:

Albert Osmani (771) verlor gegen Karl-Heinz Röttger (945) früh seine Dame und damit die Partie. Alexander Türstig (1028) besiegte Kolja Babiak (1231) und glich damit zum 1 : 1 aus. Als Leon Reimers seine erste Partie in der Herrenmannschaft gegen Benjamin Klose (991) verlor stand es 1 : 2. Da nutzte auch ein Remis von Daniel Bäcker (1330) gegen Gabriele Carulli (1339) zum 1,5 : 2,5 nichts mehr :-( . Die vierte Mannschaft musste leider ohne Punkt nach Hause schleichen. Das war für diese Saison der letzte Mannschaftskampf. Wegen der...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Daniel u. Werner

Der 4. Mannschaftskampf war sehr ernüchtern. Aufgrund vieler Ausfälle konnte die Mannschaft mit nur 3 Person gegen die vollbesetzte dritte Vertretung des ESV R.-W. Göttingen antreten. Mit Alexanders Absage, dessen Rücken ihn schwer strapazierte, war kurzfristig der Fahrer abhanden gekommen. Da bleibt nichts anderes als die Deutschen Bahn. Herr Schano fasste sich kurzerhand ein Herz und fuhr die Kinder zum Spielort. Dafür erstmal ein herzliches Dankeschön. Am späten Sonntagabend erhild ich dann die Nachricht, dass Albert auch nicht mitkommen kann. So beschloss ich, dass wir das dritte Brett...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Daniel Bäcker

Daruf haben wir gewartet: Heimsieg für die 4. Mannschaft.

Mit einer relativ guten Mannschaft traten wir am 16.11 gegen KSV Rochade Göttingen 4 an.

Als Mannschaftsführer sollte ich eigentlich der Erste sein, der am Spielort erscheint, vorallem bei einem Heimspiel. Ich war der letzte von uns und kam um 10.50 an. So musste ich zurecht die Unzufriedenhet von meinen Mannschaftskameraden anhören, die vorbildlich früh gekommen sind und schon angefangen haben die Bretter aufzubauen. Als dann um 11:00 die Aufstellung auf der Karte festgehalten wurde, konnte es losgehen. Wir alle kämpften gegen...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Werner Freier

Nach einer schweren Niederlage ist es immer schwer Worte zu finden, so springe ich (Werner) ein, um die Rubrik nicht leer zu lassen. Ersteinmal Respekt an die Mannschaft, die sich - trotz Lokführerstreiks - mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach Göttingen begab. Kopf hoch. Die erste hat auch schon zwei Packungen bekommen. Wir arbeiten an uns, trainieren weiter, und werden unsere Stunde schon bekommen.

Weiterlesen
4. Mannschaft von Daniel Bäcker

Die 4. Hildesheimer Mannschaft spielte am 21.09.14 gegen die 3. Mannschaft von Holzminden. Als um 11 Uhr die Holzminder noch nicht anwesend waren stellten wir erst nach einer 1/4h die Uhren an. Fünf Minuten später kamen sie schließlich an und die Partien konnten beginnen. Nach einiger Zeit, als die Eröffungen gespielt wurden, stand Felix nicht mehr so gut. Als Weißer kam für ihn das angenommende Damengambit auf's Brett. Er spielte im 5. Zug Sc3, worauf C. Finch in Vorteil geriet, da dieser seinen c4 Bauern decken kann und keine weiteren Probleme besitzt. Durch weitere Ungenauigkeiten konnte...

Weiterlesen


5. Spieltag: Vierte wird Dritter (v. Werner Freier)

Felix: siegbringendes Remis
André punktet
Tolga punktet auch

Erst einmal die positiven Nachrichten. Die vierte beging am Sonntag in der Mitarbeiter-Lounge des Medicinums ihr letztes Punktspiel. Felix, Alexander, Tolga und André waren aufgeboten gegen Hameln 6, eine Jugendmannschaft. Unser Team setzte sich souverän durch. Nur Felix spielte remis. Und auch dies nur deshalb, weil das das siegbringende Remis war. Gratulation der Mannschaft. Ein gelungener Einstand der neu formierten Vierten Mannschaft.

4. Spieltag: Kantersieg gegen Gronau (von Werner Freier)

Der graue Panther der Vierten

Ich glaube, die Mannschaft war genervt von der Tatsache, dass in den vergangenen Begegnungen keine Mannschaftspunkte auf dem Konto zu verbuchen waren. Daher war man heute hochmotiviert. Die Jüngsten waren am ungeduldigsten. Tolga und André hatten nach 20 bzw. 25 Minuten ihre Gegner überspielt. Besonders für André ist das ein Prima Einstand in die Mannschaft. Nach seinem Vizemeistertitel in der Jugend dürfen wir im neuen Jahr noch einiges von ihm erwarten. Die Spitzenbretter mussten mehr zeigen. Wie Hasan gewann ist nicht mitgeteilt. Stephan, der einzige Nicht-Jugendspieler im Team, spielte ein schönes Bauernendspiel mit einem Durchbruchsmanöver.Tja, auch graue Panther haben Krallen!

Bei dieser Motivationssituation der Mannschaft und bei einer weiteren Leistung wie dieser wäre theoretisch noch ein Platz auf dem Treppchen zu erreichen.

3. Spieltag:

(auf Bitte des Autors aus der Home-Page genommen)

2. Spieltag

Stein-Schere-Papier
Alexander hat gut lachen

leider kein Bericht. Hier müssen wir nocheinmal einen Reporter verpflichten.

Am Rande des Spiels kam ich auf eine sehr nette Begebenheit zu. Martin hatte mehr als vier Spieler aufbieten können. So war am Sonntagmorgen sowohl Alexander Türstig, unser Schach-Augenarzt, alsauch Nachwuchstalent Tolga Üzel aufgelaufen. Wer sollte nun spielen. Alle beide hatten große Lust. Was tun. Da kamen beide auf die Idee das auszuknobeln. Stein-Papier-Schere. Tolga gewann und war glücklich spielen zu können. Alexander verlegte sich aufs zuschauen und kam (wie auf dem Foto zu sehen) auch auf seine Kosten.

1. Spieltag: Gute Ansätze (von Werner Freier)

Zufiedenes Resumé des Mannschaftsführers am abend nach dem ersten Auftritt der 4. Mannschaft. Vor allem Felix hat am ersten Brett bravorös gekämpft, wo wurde mir (Werner) berichtet. Zeiteinteilung, Konzentration o.K. Da erkennt man die Handschrift des Scharnhorst Trainers, der die Prinzipien der "Russischen Schachschule" predigt. Mit etwas Zählbarem konnte sich Felix nicht belohnen. Ebenso blieben Alexander und Toga ohne Punkt. Einzig André konnte sich freuen. Sein Gegner blieb aus Respekt vor ihm gleich ganz zu Hause.

Einziger Vermutstropfen: Warum wurden eigentlich Hasan bzw. Daniel bei der Nominierung übergangen. In der nächsten Runde gegen HOL-2 wird sich die vierte jedenfalls verstärken müssen.