Berichte aus der vierten Mannschaft

4. Mannschaft von Conrad Becker

Schon vor unserem Spiel in Vienenburg wurde Jannes kurzfristig von seinem Körper schachmatt gesetzt, gute Besserung! Auch Turm Vienenburg trat nur mit 5 Spielern an. Somit blieben die ersten beiden Bretter frei und ich spielte eine Trainingspartie. Jakub verlor mysteriöser Weise relativ schnell gegen seinen Gegner und wollte danach auch nicht so richtig sagen wie die Partie verloren ging. Felix S. opferte an Brett 6 seine Dame für einen Königsangriff. Dies war leider nicht ganz durchdacht und anschließend auch kein Remis durch Zugwiederholung mehr möglich. Thorsten wickelte sein Endspiel trotz...

Weiterlesen
alles

Wie immer, liebe Vereinsmitglieder und liebe Leser, wird am Abend der Mannschaftsspiele hier auf dieser Seite aus den Wettbewerben der Mannschaften berichtet werden. An alle Mannschaftsführer: macht bitte Bilder, denn die neue Home-Page verlangt das. Gibt es keine Bilder dann wird mit dem hier sichtbaren, Standartbild aufgefüllt.

Weiterlesen
4. Mannschaft von Werner Freier

Die vierte Mannschaft hat sich einen derartigen Ruf erarbeitet, dass Parensen es vorgezogen hat garnicht anzutreten. Das muss man erstmal schaffen. 8:0 für Hildesheim. (Na gut, einmal in dieser Saison ist die vierte ja selber nicht angetreten).

Weiterlesen
4. Mannschaft von Felix Wrede

Heute ging es für uns gegen Hamelns 4. Mannschaft, was wir mit 3:5 doch recht knapp verloren haben; wenn man bedenkt, dass wir doch einige Spieler an unsere 3. abgegeben haben, die dort gebraucht wurden. Ich selbst kam anfangs häufig in Bredouille, doch später öffnete sich die Stellung. Ich verlor zwar noch einen Bauern, konnte aber im Läufer-Bauern-Endspiel nach vier Stunden ein Unentschieden holen. Kai Erik hatte erst ein sehr schnelles Spiel, bei ausgeglichener Stellung. Doch dann verlor er einen Bauen nach dem anderen und am Ende die Partie. Torben spielte sehr schön und gewann einen...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Werner Freier

Es ist sehr schade, aber es lässt sich nicht vermeiden. Für den 6. Spieltag (3.2.19) kommt es faustdick. Nicht nur, dass in dieser Saison schon Stammspieler aus der Zweiten und Dritten durch schwere Krankheiten ausgefallen sind, nicht nur, dass einige Spieler, obwohl sie eigentlich Stammspieler sein wollten, ihren Rücktritt vom aktiven Schach beschlossen haben, nun kommen auch noch Terminkollisionen einiger Spieler dazu. Das ist zu viel. In der Abwägung der schlechten Alternativen haben wir beschlossen, die Vierte Mannschaft am 3.2. nicht antreten zu lassen. Das ist eine Ausnahme und für die...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Felix Wrede

Trotz einer relativ frühen Abfahrzeit trafen wir uns relativ ausgeschlafen und wach am Bahnhof Hildesheim Ost, von wo aus wir – pünktlich! – nach Bad Harzburg gefahren sind. Nach einem kleinen mannschaftsinternen „Einspielen“ ging es dann ab 11.00 h los gegen eine Mannschaft, in der sieben Harzburger Spieler mehr DWZ aufzubieten hatte als der jeweilige Gegenspieler von uns… Trotzdem haben wir uns sehr achtbar geschlagen, denn am Ende hieß es aus unserer Sicht zunächst nur 3,5 zu 4,5, was sich ja wohl wirklich sehen lassen kann – aber irgendwie doch noch nicht das Endergebnis war…

Lobosch...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

Mit unserer, an Stammspielern doch arg gerupften Vierten, hatten wir gegen Plesse Bovenden 2 allein die Absicht, die vorhersehbare Niederlage in Grenzen zu halten. 2,5 Punkte konnten wir immerhin am Ende verbuchen. Die Bovender nahmen 5,5 Punkte mit nach Hause.

Brett 1 Hildesheim und Brett 2 Bovenden blieben unbesetzt. Timo bekam es nach  1. e4 mit e6 zu tun. Es kam dann zur bekannten Vorstoßvariante der franz. Verteidigung. Timo wird noch lernen müssen, wie man spielt um nicht den Bauer d4 abzutauschen und anschließend den e5 Bauern zu verlieren Er stand im Partieverlauf nicht gut und...

Weiterlesen
4. Mannschaft

Völlig überraschend hat der Mannschaftsführer der Vierten sein Amt abgegeben. Daher wird in der Vierten ein neuer Coach gesucht. Netterweise übernimmt Reinhard Fischer in der nächsten Runde diesen Job noch einmal kommissarisch. Danke Reinhard

Weiterlesen
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

Nach vier Stunden Spielzeit gewinnt Gökhan seine Partie, erzielt das Mannschaftsremis und macht somit unseren Aufstieg perfekt. Dank guter Endspielkenntnis, das Spiel stand lange Zeit ausgeglichen, konnte Gökhan den König vom Spielgeschehen abschneiden und seinen Freibauern entscheidend vorziehen. Prompt folgte die Aufgabe seines Gegners. Das war das 3 : 2 für uns. Zuvor hatte Lobosch mit seinem Sieg die Grundlage für den Aufstieg bereitet. Er hatte seinen Gegner so gut im Griff, dass dieser sich genötigt sah, das Wort Sch.... als Kommentar abzugeben, was sich als nutzlos herausstellte.  Auch...

Weiterlesen
4. Mannschaft von Reinhard Fischer

Schon zu Beginn lagen wir 1 : 0 vorn, da Gökhan keinen Spielpartner bekam. André gab heute einen Sieg aus der Hand, weil er übersah, einen Bauern vorzuziehen mit einer Gabel auf 2 Türme. Er ärgerte sich nachträglich über den folgenden vermeidbaren Partieverlust doch sehr. Mit dem 1 : 1 ging es weiter. Ich, Reinhard, wollte unbedingt gewinnen, kam im Endspiel über ein Remis aber nicht hinaus. Vinh spielte auf mein nachdrückliches Insitieren endlich einmal langsam, 2.30 Std. immerhin. Leider zahlte sich das gegen Alfeld nicht aus. Vinh musste eine Bauernumwandlung zulassen die dem Gegner eine...

Weiterlesen


5. Spieltag: Vierte wird Dritter (v. Werner Freier)

Felix: siegbringendes Remis
André punktet
Tolga punktet auch

Erst einmal die positiven Nachrichten. Die vierte beging am Sonntag in der Mitarbeiter-Lounge des Medicinums ihr letztes Punktspiel. Felix, Alexander, Tolga und André waren aufgeboten gegen Hameln 6, eine Jugendmannschaft. Unser Team setzte sich souverän durch. Nur Felix spielte remis. Und auch dies nur deshalb, weil das das siegbringende Remis war. Gratulation der Mannschaft. Ein gelungener Einstand der neu formierten Vierten Mannschaft.

4. Spieltag: Kantersieg gegen Gronau (von Werner Freier)

Der graue Panther der Vierten

Ich glaube, die Mannschaft war genervt von der Tatsache, dass in den vergangenen Begegnungen keine Mannschaftspunkte auf dem Konto zu verbuchen waren. Daher war man heute hochmotiviert. Die Jüngsten waren am ungeduldigsten. Tolga und André hatten nach 20 bzw. 25 Minuten ihre Gegner überspielt. Besonders für André ist das ein Prima Einstand in die Mannschaft. Nach seinem Vizemeistertitel in der Jugend dürfen wir im neuen Jahr noch einiges von ihm erwarten. Die Spitzenbretter mussten mehr zeigen. Wie Hasan gewann ist nicht mitgeteilt. Stephan, der einzige Nicht-Jugendspieler im Team, spielte ein schönes Bauernendspiel mit einem Durchbruchsmanöver.Tja, auch graue Panther haben Krallen!

Bei dieser Motivationssituation der Mannschaft und bei einer weiteren Leistung wie dieser wäre theoretisch noch ein Platz auf dem Treppchen zu erreichen.

3. Spieltag:

(auf Bitte des Autors aus der Home-Page genommen)

2. Spieltag

Stein-Schere-Papier
Alexander hat gut lachen

leider kein Bericht. Hier müssen wir nocheinmal einen Reporter verpflichten.

Am Rande des Spiels kam ich auf eine sehr nette Begebenheit zu. Martin hatte mehr als vier Spieler aufbieten können. So war am Sonntagmorgen sowohl Alexander Türstig, unser Schach-Augenarzt, alsauch Nachwuchstalent Tolga Üzel aufgelaufen. Wer sollte nun spielen. Alle beide hatten große Lust. Was tun. Da kamen beide auf die Idee das auszuknobeln. Stein-Papier-Schere. Tolga gewann und war glücklich spielen zu können. Alexander verlegte sich aufs zuschauen und kam (wie auf dem Foto zu sehen) auch auf seine Kosten.

1. Spieltag: Gute Ansätze (von Werner Freier)

Zufiedenes Resumé des Mannschaftsführers am abend nach dem ersten Auftritt der 4. Mannschaft. Vor allem Felix hat am ersten Brett bravorös gekämpft, wo wurde mir (Werner) berichtet. Zeiteinteilung, Konzentration o.K. Da erkennt man die Handschrift des Scharnhorst Trainers, der die Prinzipien der "Russischen Schachschule" predigt. Mit etwas Zählbarem konnte sich Felix nicht belohnen. Ebenso blieben Alexander und Toga ohne Punkt. Einzig André konnte sich freuen. Sein Gegner blieb aus Respekt vor ihm gleich ganz zu Hause.

Einziger Vermutstropfen: Warum wurden eigentlich Hasan bzw. Daniel bei der Nominierung übergangen. In der nächsten Runde gegen HOL-2 wird sich die vierte jedenfalls verstärken müssen.