Sie sind hier: » Startseite
< U-20 bewahrt sich die Chancen zum Aufstieg!
06.12.2015 17:37 Alter: 3 yrs
Kategorie: 1. Mannschaft
Von: Axel Janhoff

3. Pokal Runde in Gronau: 3:1 für HI


Heute am Nikolaustag ging es nach Gronau, um dort die dritte Pokalrunde zu bestreiten. Wir traten mit den gleichen vier Spielern wir letzte Runde in Rinteln an, wenngleich in anderer Aufstellung.

Die Eröffnungen der Gronauer waren ambitioniert, so dass gleich was los war.

Rüdiger Schmoldt (Brett 2, Schwarz) spielte ein Fianchetto-Verteidigung und geriet mit seinem E-Bauern unter Druck. Er vermochte ihn zwar zu verteidigen, landete aber in einer "totremis" Stellung, die er nach einigen einigen Zügen und zweimaligem Remisangebot des Gegners auch remis gab.

Ich (Axel Janhoff, Brett 3, schwarz) landete in einem geschlossenen Sizilianer. Mein Gegner spielte im Übergang zum Mittelspiel etwas ungenau und gab seinen D-Bauern. Ich konnte diesen verteidigen und weitere Schwächen schaffen und angreifen. Ein weit vorgerückter Mittelbauern in Kombination mit einem Damenopfer gegen Turm und Läufer ermöglichten den Sieg, da die Umwandlung nicht mehr zu verhindern war. Irgendwie bin ich jetzt Mr. Pokal mit 3 aus 3.

An Brett 4 spielte Helge Verhoef mit weißen Steinen. Aus der Eröffnung kam er mit großem Raumvorteil und startete einem Bauernagriff auf den gegnerischen König. Er gewann einen Figur im Angriff, so dass sein Gegner aufgab. Der Kampf war gewonnen.

An Brett 1 spielte Dirk Ermel mit Weiß gegen die Skandinavische Verteidigung. Er spielte nicht sonderlich offensiv und effektiv, so dass er zwischenzeitlich etwas gedrückt stand. Da der Kampf aber entschieden war, nahm Dirks Gegner das Remisangebot an.

Endstand: 3:1 für Hildesheim. Wir sind - mal wieder - unserer Favoritenrolle gerecht geworden. Mal sehen, gegen wen es nun im Viertelfinale geht...